GAEB Datenaustausch

ORCA AVA ist GAEB XML 3.2 zertifiziert

ORCA AVA mit GAEB XML 3.2 Zertifikat

Derzeit ist die Schnittstelle GAEB DA XML 3.2 der aktuelle Standard für den Austausch von alphanumerischen Baudaten. Die Datenformate GAEB XML 3.1 und 3.2 sind, ebenso wie alle bisher gebräuchlichen GAEB-Formate, als Standard in die ORCA AVA Software (Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen) integriert.

Das richtige Ausgabeformat dank GAEB Export Assistenten

In ORCA AVA hilft Ihnen ein Assistent, das gewünschte Ausgabeformat je nach Verwendungszweck zu finden.

GAEB Export Assistent in ORCA AVA

Zuverlässiges und wirtschaftliches Arbeiten mit ORCA AVA
Während eines Bauprozesses müssen Daten oftmals unter den am Bau Beteiligten ausgetauscht werden. Dies kann in Papierform erfolgen oder elektronisch. Der Elektronische Austausch erfordert allerdings die Einhaltung gemeinsamer Regeln. Daten müssen klassifiziert und strukturiert sein, damit sie softwareneutral in Branchensoftware importiert und exportiert werden können.

Mit einer Standardisierung des Datenaustausches wird der Arbeitsprozess erheblich optimiert. Der GAEB-Arbeitskreis fördert als Interessengemeinschaft aller am Bau Beteiligten, eine prozessorientierte und IT-gestützte gemeinsame Sprache im Bauwesen. Mit der Einhaltung dieser vom GAEB aufgestellten Regelungen, werden die wechselseitig zu bearbeitenden Informationen eindeutig und reibungslos ausgetauscht.

Ihre Vorteile mit dem Datenaustausch nach den GAEB Regeln:

  • Arbeitsprozesse werden erheblich optimiert
  • Erfassungsfehler z.B. bei der Eingabe der Angebotspreise werden reduziert
  • Schneller Austausch der Informationen per E-Mail

Die Austauschphasen nach GAEB XML 3.2

X81 Leistungsbeschreibung

Die Leistungsbeschreibung besteht aus der Baubeschreibung, dem LV und den notwendigen Anlagen. Das LV besteht immer aus den nach Ordnungszahlen geordneten Beschreibungen der Teilleistungen mit ihren Attributen. Es enthält in der Regel keine Preise (Ausnahme: Zeitvertragsarbeiten).

X82 Kostenanschlagsübergabe

Der Kostenanschlag besteht aus dem Leistungsverzeichnis mit geschätzten Preisen und dient den Vergabeentscheidungen. Er ist gleichzeitig bei Fortschreibung Grundlage für die Kostenkontrolle während der Bauausführung.

X83 Angebotsaufforderung

Nach fachlicher Abstimmung wird das Leistungsverzeichnis ohne Preise (Ausnahme: Zeitvertragsarbeiten) den an der Ausführung der Bauleistung interessierten Unternehmen mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe zugeleitet.

X84 Angebotsabgabe

Die Bieter, die sich an dem Angebotsverfahren beteiligen, ergänzen das Leistungsverzeichnis mit ihren Preisen, Bietertextergänzungen und freien Mengen und senden es als Angebot an die ausschreibende Stelle zurück. Der Zeitpunkt der Abgabe des Angebotes ist in der Angebotsaufforderung fest vorgegeben.

X85 Nebenangebot

Zusätzlich zum Hauptangebot kann der Bieter ein Nebenangebot mit alternativen Ausführungsarten abgeben. Ob ein Nebenangebot zugelassen ist, entscheidet der Auftraggeber.

X86 Auftragserteilung

Auf der Basis der von den Bietern abgegebenen und durch den Auftraggeber gewerteten Angebote wird der Auftrag zur Ausführung der Bauleistung dem Bieter mit dem wirtschaftlichsten Angebot erteilt. Damit ist der Bauvertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer geschlossen. Diese Phase beinhaltet auch ggf. beauftragte Nachtragsleistungen.

Quelle: www.gaeb-da-xml.de