Highlights der neuen ORCA AVA 22

ORCA AVA, das Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und dem Kostenmanagement von Bauleistungen wird kontinuierlich weiterentwickelt. Neue Funktionen und Verbesserungen optimieren den Workflow. Dabei bleibt das Programm stets übersichtlich und intuitiv zu bedienen.

Benutzeroberfläche im neuen Look-and-Feel
 

Die neu gestaltete Benutzeroberfläche der ORCA AVA 22 präsentiert sich modern und übersichtlich. Icons im Flat Design und die klare Darstellung garantieren leichtes Handling. Der zentrale Druck-Dialog wurde komplett neu entwickelt. Er zeigt die wichtigsten Einstellungen des ausgewählten Druckers wie etwa einseitiger / beidseitiger Druck, Farbe und Qualität. Die aktuellen Einstellungen werden zusätzlich grafisch visualisiert. 

Optimierte Textbearbeitung


Grundsätzlich orientiert sich der Texteditor in ORCA AVA 22 in Funktionsweise und Darstellung an den gängigen Windows-Texteditoren. Darüber hinaus sind für Positionstexte und Dokumente für den Schriftverkehr spezifische Einstellungen verfügbar. Bei Positionstexten stehen die GAEB Regeln und ein einheitliches Erscheinungsbild im Vordergrund. Bei der Erstellung von Dokumenten sind individuelle Gestaltungsmöglichkeiten maßgebend, z.B. zur Darstellung der eigenen Corporate Identity. Für regelmäßig verwendete Dokumente wie z.B. die Angebotsaufforderung empfiehlt es sich, Dokumentvorlagen in einer projektübergreifenden Bibliothek zu hinterlegen.

3D-Visualisierung für IFC-Daten

In ORCA AVA 22 sind nun die IFC-Daten mit einer dreidimensionalen Darstellung und kontexbezogenen Übernahmetabellen verknüpft. Die 3D-Visualisierung zeigt das Projekt als grafisches dreidimensionales Konstruktionsmodell, das der räumlichen Zuordnung und Orientierung dient. Die 3D-Visualisierung ist mit den Übernahmetabellen verknüpft, so dass eine Markierung im Modell schnell und einfach zum zugehörigen Eintrag führt. Auch der umgekehrte Weg ist möglich: Markierte Einträge können durch farbliches Hervorheben oder Heranzoomen im Modell lokalisiert werden.

Mehr Transparenz durch individuelle Sichten

In den Übernahmetabellen sind die IFC-Daten nach unterschiedlichen Ordnungskriterien sortiert. Raumgeometrie ist eine räumlich-/geschoss-orientierte Darstellung mit allen raumgeometrischen Maßen wie Fläche, Umfang, Höhe und Volumen. Alle im Projekt enthaltenen Fenster- und Türtypen können in einer eigenen Übernahmetabelle gelistet werden. In weiteren Übernahmetabellen werden alle Bauteile entsprechend der IFC-Systematik gruppiert, z.B. Balken, Fundamente oder Treppen. In allen Übernahmetabellen können die Anzeigen individuell konfiguriert werden, um die aktuell benötigten Daten in den Fokus zu stellen. Dabei unterstützt zusätzlich eine umfangreiche Suche.

Zu den Highlights der ORCA AVA 22 || Alle Features auch auf YouTube

 


ORCA AVA - Die AVA-Software für Kostenberechnung, Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen. ORCA AVA gehört laut Studie von BauInfoConsult zu den meistgenutzten Ausschreibungsprogrammen.

Testen Sie jetzt ORCA AVA gratis und sehen Sie sich den Film "Was kann ORCA AVA?" an, um einen kurzen Überblick zu erhalten.

Es lohnt sich!