Vectorworks & ORCA AVA im OpenBIM Prozess

Logo Vectorworks

Aufzeichnung Webinar: OpenBIM mit Vectorworks & ORCA AVA

In 40 Minuten erläutern Experten von Vectorworks und ORCA das Zusammenspiel von CAD und AVA im OpenBIM Prozess. Diese Themen erwarten Sie:

- Anforderungen an den IFC Export aus Vectorworks
- Modellbasierte Kostenermittlung
- Erstellung Leistungsverzeichnisse
- Datenübernahme via IFC (IFC 2x3/4)
- VOB-konforme Mengen übernehmen
- Positionstext mit IFC-Attributen erzeugen
- Verwendung mehrschichtiger Bauteile


Aufzeichnung anfordern: OpenBIM mit Vectorworks und ORCA AVA

Webinar ORCA AVA & Vectorworks - Schaubild

Vectorworks und OpenBIM

Für eine erfolgreiche BIM-Planung ist der reibungslose Datenaustausch zwischen CAD-, Statik- und AVA Software essenziell. Als Mitbegründer von BuildingSmart und Unterstützer von OpenBIM und IFC steht Vectorworks maßgeblich für diese freien Standards. 
Über die offenen Schnittstellen machen Sie Ihre in Vectorworks erfassten BIM-Daten im Ausschreibungsprozess nutzbar, statt diese dort neu anzulegen oder neu zu berechnen. Die Basis für den Austausch von Planungsinformationen bildet der offene Standard IFC.
Die IFC Datenübernahme der ORCA AVA ermöglicht Ihnen die effiziente Übernahme von ausschreibungsspezifischen Informationen, die Ihnen als IFC-Daten aus 3D-Gebäudemodellen vorliegen, direkt in den AVA-Prozess.

Mehr zu Vectorworks und BIM

IFC Export aus Vectorworks

Mit dem Datenmanager in Vectorworks behalten Sie die vollständige Kontrolle über alle Objektdaten, egal, ob es sich um Objektmaße, Herstellerdaten in eigenen Datenbanken oder IFC-Daten handelt. 

Mit wenigen Klicks erstellen Sie benutzerdefinierte Erfassungsmasken, die genau festlegen, welche Daten in welcher Planungsphase erfasst und wo sie gespeichert werden. Diese Vorgaben können Sie individuell im Benutzer-, oder einem Projektordner speichern und zu jeder Zeit wieder abrufen.

Die Erfassungsmasken überprüfen sogar, ob die eingegebenen Daten Sinn machen. So stellen Sie sicher, dass auch Mitarbeiter ohne vertiefte BIM-Kenntnisse während der verschiedenen Projektphasen alle Objekte mit den geforderten Daten informieren.

Zum Download: Erfassungsmasken für IFC2x3 und IFC4

altText
altText

Vectorworks Datenmanager

Möchten Sie spezielle Bauteile aus Gründen der übersichtlicheren Zuweisung umbenennen, können dafür die beiden IFC-Datenfelder "Name" und "ObjectType" verwendet werden (Abb. links). Dafür kann mittels Datenmanager auf alle internen Vectorworks, sowie eigene Datenbanken zugegriffen werden.

Wie Sie den Datenmanager anwenden können Sie detailliert in der Vectorworks-Hilfe nachlesen:

Weiter zur Vectorworks-Hilfe "Datenmanager"

IFC Mengenübernahme ins Leistungsverzeichnis

In ORCA AVA zeigt Ihnen die 3D‑Visualisierung das importierte Projekt als grafisches dreidimensionales Konstruktionsmodell. Sie können das Konstruktionsmodell vergrößern und verkleinern sowie in jede beliebige Lage drehen und kippen und so aus allen Perspektiven betrachten.

Daneben werden die IFC-Daten in individuellen Sichten, z.B. für Bodenflächen, als übersichtliche hierarchische Baumstrukturen dargestellt.

altText

ORCA AVA Übernahmesicht: Gebäudegeometrie

altText

ORCA AVA Übernahmesicht: Fenster & Türen 

Intelligente Übernahme mit der Fenster- und Türenliste

Ein spezielles Feature bietet die Fenster und Türenliste, mit deren Hilfe gleichartige Fenster- und Türelemente sortiert und gefiltert werden. Bei der Ermittlung der Mengen im Leistungsbereich Fenster und Türen, speziell der Mengenermittlung der Fensterbanklängen, erkennt die ORCA AVA aneinander liegende Öffnungen. Darauf bereitet sie eine zusätzliche Öffnung für die Fensterbänke auf.

ORCA Software GmbH Georg-Wiesböck-Ring 9 • 83115 Neubeuern • Telefon +49 8035 9637-0 • Fax +49 8035 9637-11
info@orca-software.com • www.orca-software.com • www.ausschreiben.de • Stand - 13.07.2020