Kundenprojekte - realisiert mit ORCA AVA Software

Wir sind stolz auf Kundenprojekte, die mit unserer ORCA AVA Software realisiert wurden. Hier eine Auswahl der Referenzobjekte aus den verschiedenen Fachbereichen.

Windpark Flörsbachtal

Windpark Flörsbachtal

Mit ORCA AVA zum grünen Strom

Seit über 25 Jahren lebt die juwi AG die Vision von 100 % erneuerbaren Energien im Strombereich. Heute zählt sie zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Das Unternehmen mit weltweit rund 1.000 Mitarbeitern bietet die komplette Projektentwicklung sowie zahlreiche Dienstleistungen rund um den Bau und die Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie. Etwas vereinfacht kann man auch von einem großen Ingenieurbüro mit bauausführender Abteilung und Serviceeinheit sprechen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel 

Hinterschwepfinger Bürogebäude

Bürogebäude der Hinterschwepfinger Projekt GmbH

BIM als Selbstverständlichkeit

Erfahrungen der Hinterschwepfinger Projekt GmbH

Building Information Modeling – ein Thema, das die Diskussionen und Weiterentwicklungen in der Baubranche seit mehreren Jahren beherrscht. Ein Thema, welches viel mehr beinhaltet als die Darstellung im 3D-Modell. BIM dient der Erfassung, der Verwaltung und dem Austausch von allen über den Lebenszyklus eines Bauwerks relevanten Daten und Informationen. BIM wirft auch viele Fragen auf und der Beginn erscheint manchen wie ein Buch mit sieben Siegeln. Die Hinterschwepfinger Projekt GmbH startete Ende 2017 mit viel Engagement und Manpower in dieses Projekt.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

ORCA TALK

Podcast

BIM als Selbstverständlichkeit

Hören Sie die Erfahrungen der Hinterschwepfinger Projekt GmbH zur Einführung des BIM-Prozesses.

0:00
0:00
30 sek
30 sek

Mit ORCA AVA bei der BUGA

„Nein, wir sind keine Spezialisten!“, betont Stefan Brückmann, einer der zwei Partner von die3 landschaftsarchitektur, lachend. „Wir sind Generalisten – von ganzem Herzen.“ Sehr treffend visualisiert das Büro dieses Selbstverständnis auch auf der Büro-Website. „Landschaftsarchitektur ist doch schon speziell genug.“ 2005 machte sich Stefan Brückmann zusammen mit zwei Landschaftsarchitektinnen von Weimar und Zwickau auf nach Bonn. Seit ihrem Studium hatten sie im Osten Deutschlands gearbeitet und nach einer Marktanalyse trafen sie die Entscheidung für die ehemalige Bundeshauptstadt am Rhein ganz bewusst. Denn ihnen war klar: Sie mussten einen Kaltstart hinlegen.

Ihren Fokus legten sie auf Wettbewerbe. In 2006 nahmen sie am Wettbewerb der BUGA Koblenz 2011 teil – und gewannen den 2. Preis. Nicht immer selbstverständlich bei Wettbewerben ergab sich hieraus ein Auftrag, ein Glücksfall für das noch junge Büro. Mit den Aufträgen kamen neue Aufgaben, man musste sich Gedanken über die technische Büroinfrastruktur machen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

Bundesgartenschau 2011 in Koblenz: Sommerflor

Bundesgartenschau 2011 in Koblenz: Sommerflor

Screenshot ORCA Duschl1

Der Kontenrahmen 6 ermöglicht eine Übersicht nach einzelnen Bauabschnitten oder Bauteilen.

ORCA AVA als Instrument der kaufmännischen Projektabwicklung

„Ja, für mich ist ORCA AVA ein Instrument zur kaufmännischen Projektabwicklung“, bekräftigt Michaela Widmann, Projektassistentin der Duschl Ingenieure GmbH & Co. KG. Seit 15 Jahren ist sie beim Rosenheimer Ingenieurbüro beschäftigt, mittlerweile verantwortet sie den Einsatz von ORCA AVA im Büro. Die Anwender bei Duschl Ingenieure sind das, was man Poweruser nennt. Kostenschätzung, Kostenberechnung, Aufteilung auf Vergabeeinheiten mit Ermittlung der Budgets, LVs, Vergabe, Preisspiegel, rechnerische Angebotsprüfung, Aufträge, Nachtragsmanagement, Aufmaß- und Regieeingabe, Rechnungsfreigabe, Kostenverfolgung – das alles leistet ORCA AVA täglich für die Planungs- und Projektabteilung.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

Open BIM statt Insellösungen

Magdeburger AI.Studio GmbH arbeitet zukunftsorientiert

Planungsbüros sehen sich bei der Gründung und im Wachstum vielerlei Herausforderungen gegenüber: Aufträge akquirieren, an Wettbewerben teilnehmen, bestmögliche Entwürfe und technische Planungen abgeben, darüberhinaus sämtliche betriebswirtschaftlichen Aspekte im Auge behalten. Die Frage nach Software, digitalen Möglichkeiten und Entwicklungen kann dabei schon mal als zweitrangig oder mühsame Pflicht angesehen werden: Ist Building Information Modeling (BIM) überhaupt schon ein Thema, ist es nötig sich damit zu beschäftigen, wo wird der richtige Anfang gemacht? Fragen, denen das Büro AI.Studio offensiv begegnet. Die technikaffinen Inhaber investierten von Beginn an in Software, nun nutzen sie die effiziente Übernahme von Gebäudedaten aus einer CAD in die Ausschreibungssoftware ORCA AVA. Für sie der erste Schritt im BIM-Prozess.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

Drohnenflug Bestandserfassung AI.Studio

Bestandsaufnahme mit Photogrammetrie

Umbau und Sanierung des Kathrein Werks 

Projekterweiterungen kostensicher abbilden mit ORCA AVA

Wie können die Kosten eines Projekts, das erst nach und nach umfangreicher wird, korrekt dargestellt werden? Am Beispiel der Sanierung und des Umbaus der Firmenzentrale von Kathrein in Rosenheim wird deutlich, welche Herausforderungen dabei auf die Planer zukommen und wie diese Problematik gelöst wird.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

Firmenzentrale Kathrein, Quest Architekten Rosenheim, realisiert mit ORCA AVA

Passivhaus in Hannover, Seyfahrt Architekten BDA Hannover, realisiert mit ORCA AVA

Passivhaus in Hannover, Seyfahrt Architekten BDA Hannover, realisiert mit ORCA AVA

Neubau

Passivhausstandard ohne Mehrkosten

Das Nutzen aller verfügbaren Ressourcen sowie die kostenoptimierte Planung und durchgängige Kostenkontrolle mit ORCA AVA ermöglichten die Realisierung eines Low-Budget-Passivhauses in Großbuchholz.

PDF ansehen

Nachhaltiges Bauen

Vom maroden Altbau zum behaglichen Passivhaus

Dem Architekten Martin Schaub gelang bei einem Mehrfamilienhaus die Metamorphose vom maroden Altbau zum behaglichen Passivhaus geradezu beispielhaft. Im Rahmen des vorgegebenen Budgets wurde das von Studenten der Hochschule Rosenheim geplante Bauprojekt mit Hilfe der Bausoftware ORCA AVA realisiert.

PDF ansehen

Energetische Modernisierung Bruckmühl, Martin Schaub Dipl.-Ing. Architekt, realisiert mit ORCA AVA

Energetische Modernisierung Bruckmühl, Martin Schaub Dipl.-Ing. Architekt, realisiert mit ORCA AVA

Alte Spinnerei Kolbermoor, Quest Architekten Rosenheim, realisiert mit ORCA AVA

Alte Spinnerei Kolbermoor, Quest Architekten Rosenheim, realisiert mit ORCA AVA

Bauen im Bestand

Revitalisierung denkmalgeschützter Gebäude

Den rauen Charme achten und erhalten war die oberste Prämisse bei der Neugestaltung der alten Spinnerei und umliegender Gebäude in Kolbermoor.

PDF ansehen

Tiefbau

Regenüberlaufbecken mit Retentionsbodenfilterbecken

Die Erweiterung der Kläranlage Noithausen um ein Regenüberlaufbecken wurde sowohl mit speziellen Tiefbau-Programmen, als auch mit ORCA AVA akribisch geplant, um das vorgegebene Budget nicht zu überschreiten.

PDF ansehen

Kommunaler Tiefbau, Ingenieurbüro Achten und Jansen GmbH, Aachen, realisiert mit ORCA AVA

Kommunaler Tiefbau, Ingenieurbüro Achten und Jansen GmbH, Aachen, realisiert mit ORCA AVA

ORCA Software GmbH Georg-Wiesböck-Ring 9 • 83115 Neubeuern • Telefon +49 8035 9637-0 • Fax +49 8035 9637-11
info@orca-software.com • www.orca-software.com • www.ausschreiben.de • Stand - 06.10.2022