ORCA AVA 22 Highlights - Optimierter Workflow

Das aktuelle Versionsupdate Ihrer ORCA AVA unterstützt Sie mit der neuen 3D-Visualisierung für IFC-Daten ideal im voranschreitenden BIM-Prozess. Weitere Komfortfunktionen wie ein umfangreicher Texteditor und ein übersichtlicher Druck-Dialog vereinfachen Ihren Ausschreibungsprozess. Überzeugen Sie sich selbst!

ORCA AVA Angebot anfordern  Update-Angebot anfordern  Jetzt ORCA AVA 23 testen

ORCA AVA - Update

IFC Mengenübernahme - jetzt mit 3D-Visualisierung

ORCA AVA 22 - BIM ready mit der Professional (PE) und Enterprise Edition (EE)

Einen schnellen Überblick über Ihre IFC-Daten bietet Ihnen die Kombination der grafischen 3D-Visualisierung mit verschiedenen, für die Mengenübernahme im AVA-Prozess optimierten, Sichten. Neue LV-Positionen aus IFC-Daten in ORCA AVA anlegen oder zu bestehenden Positionen IFC-Mengen hinzufügen ist nun noch effektiver und zeitsparender möglich. Funktionen zum Verwalten Ihrer IFC-Dateien erleichtern die Arbeit im Team, z.B. die zentrale Ablage der IFC-Dateien für alle Projektbeteiligten.

Wertvolle Informationen zum Thema ORCA AVA und BIM bieten auch unsere gratis Webinare und Whitepaper:

Webinar - ORCA AVA und BIM  Whitepaper - ORCA AVA und BIM

altText

ORCA AVA 22 - Ansicht 3D-Konstruktionsmodell

Dreidimensionale Darstellung für Ihren digitalen Ausschreibungsprozess

Das Einlesen von IFC-Daten in Ihr AVA-Programm ist inzwischen gängiger Standard. Mit ORCA AVA 22 können Sie die IFC-Daten erstmalig auch als dreidimensionales Konstruktionsmodell anzeigen. Per Mausklick oder Tastenkombination vergrößern, verkleinern, drehen und kippen Sie das Modell ganz einfach zur Betrachtung aus allen Perspektiven.

Fokussiert auf den Ausschreibungsprozess

Individuelle Sichten des IFC-Modells, z.B. für Fenster und Türen oder zu Raummaßen wie Wandlängen und Bodenflächen, unterstützen Sie bei der schnellen Übernahme von IFC-Daten in Ihre Ausschreibung.
Im 3D-Modell bietet Ihnen die farbliche Hervorhebung der für die Übernahme ausgewählten Einträge einen schnellen Überblick.  
Zusätzlich können Sie Filter für Etagen und individuelle IFC-Elemente setzen.


ORCA AVA Software Version 22 - IFC Mengenauswahl
altText

ORCA AVA 22 3D-Visualisierung - hervorgehobene Fenster

ORCA AVA Software Version 22 - Mengen in Leistungsverzeichnis aufnehmen

ORCA AVA 22 - Mengen in Leistungsverzeichnis aufnehmen

LV-Positionen mit IFC-Mengen erstellen und ergänzen

Mit dem intuitiven Workflow in ORCA AVA 22 ist die Mengenübernahme ganz einfach:

  • Zu übernehmende Mengen auswählen (z.B.  Fenster)
  • Per Drag&Drop ins Leistungsverzeichnis ziehen

Schon haben Sie eine neue Leistungsposition angelegt.

Ist in ORCA AVA eine bestehende LV-Position geöffnet, werden die ausgewählten Mengen bei Übernahme automatisch der bestehenden Position hinzugefügt.

IFC-Mengenbezug in ORCA AVA - Überblick behalten

Kennzeichnungen in den Mengentabellen der ORCA AVA erleichtern die Rückverfolgung der IFC-Mengen, inklusive der Visualisierung im 3D-Modell. Bei der Bearbeitung im weiteren Projektverlauf unterstützen Sie zusätzliche Funktionen.

ORCA AVA Software Version 22 - Kennzeichnungen am linken Rand

ORCA AVA 22 Kennzeichnungen und Funktionen in der Mengenermittlung

Textbearbeitung leicht gemacht - Der neue Texteditor

Der Texteditor im Leistungsverzeichnis

Voreinstellungen zur Textformatierung im Leistungsverzeichnis und Funktionen zum anpassen bestehender Texte an diese Einstellungen erleichtern die einheitliche Textgestaltung im gesamten Projekt.

ORCA AVA Software Version 22 - Positionseditor

ORCA AVA 22 Texteditor - Prüfung der Positionstexte

Einheitlich formatierte Positionstexte im Handumdrehen

Mit den neuen Funktionen der ORCA AVA 22 erzeugen Sie komfortabel ein einheitliches Erscheinungsbild aller Positionstexte in Ihren Leistungsverzeichnissen.

  • Zentrale Einstellungen zur Textformatierung helfen Ihnen bei der einheitlichen Textgestaltung
  • Das Programm prüft Langtexte auf Abweichungen zu den LV-Einstellungen und auf weitere Auffälligkeiten in der Formatierung
  • Das Prüfergebnis sehen Sie in der Prüfleiste im Texteditor. Mit wenigen Klicks können Sie die Textformatierung von Langtexten im LV einheitlich anpassen.

ORCA AVA Software Version 22 - Positionseditor

ORCA AVA 22 Texteditor - Angepasste Positionstexte

Vereinfachter Umgang mit Textergänzungen

GAEB-konforme Platzhalter als Eingabefelder für (Bieter-) Textergänzungen können Sie ab sofort mit einem einzigen Mausklick einfügen. Oder Sie geben einfach ein Hochkomma (') ein, damit wird der Platzhalter für die Textergänzung automatisch erzeugt.

ORCA AVA Software Version 22 - Texteditor: Bietertextergänzungen

ORCA AVA 22 Texteditor - Platzhalter für Textergänzung per Mausklick

 

Der Texteditor für Dokumente im Schriftverkehr 

Der umfangreiche Texteditor der ORCA AVA 22 bietet zahlreiche neue Komfortfunktionen für Ihren Schriftverkehr.

Mehr Komfort und Effizienz im Schriftverkehr

Mit den neuen Funktionen des Texteditors der ORCA AVA 22 wird das Erstellen von Dokumenten im projektbegleitenden Schriftverkehr noch bequemer für Sie.

  • Einheitlich gestaltete Benutzeroberfläche im Microsoft Office Design
  • Erweiterte Datenverknüpfungen mit individuellen Daten, z.B. aus Leistungsverzeichnissen oder Aufträgen - dadurch reduzierter Schreibaufwand bei gleichzeitig erhöhter Datenintegrität
  • Dateninhalte können direkt in der integrierten Datenvorschau kontrolliert und ggf. geändert werden
altText

ORCA AVA22 Texteditor - Schriftverkehr mit variabel zuschaltbaren Feldern

Der Druck-Dialog

Übersichtlich und klar

Der neue Druck-Dialog präsentiert Ihnen die wichtigsten Einstellungen Ihres Standarddruckers klar strukturiert, übersichtlich und zusätzlich als grafische Vorschau. Die Auswahl eines alternativen Druckers ist ebenso einfach möglich wie der Zugriff auf weitere Einstellungsdetails im klassischen Druckerauswahldialog.

ORCA AVA Software Version 22 - Druck-Dialog

ORCA AVA 22 - zentraler Druck-Dialog mit grafischer Darstellung

PDF - Neues in ORCA AVA 22

Hier finden Sie weitere Informationen zur neuen Version ORCA AVA 22.

Eine detaillierte und aktuelle Übersicht zu allen neuen Funktionen und Verbesserungen im Rahmen der Softwarepflege finden Sie in den Release Notes im ORCA AVA HELPDESK.

ORCA AVA 23 - Ihre Highlights

  • Die moderne Adressverwaltung importiert und exportiert bequem einzelne oder mehrere vCards sowie Adressen aus Outlook. Die Suchfunktion, Filter und das Gruppieren beschleunigt das Auffinden der gesuchten Adressen.
  • Die DIN 276-2018 ist in neuen Projekten automatisch als Kostengliederung hinterlegt. Bei der Konvertierung von bereits bestehenden Projekten unterstützt sie der neue DIN 276-2018 Assistent.
  • Die visuelle IFC Datenübernahme steht als IFC-Basic Paket in der Professional Edition und als IFC-Advanced Paket in der Enterprise Edition zur Verfügung.
  • Das IFC-Diagnosetool checkt IFC-Daten auf Auffälligkeiten.
  • In der Gebäudegeometrie werden Mengen von Fundamenten, Wänden, Decken oder deren Bekleidungen als brutto-, netto- oder VOB-Maße aus Wunsch mit Rechenansatz und Auswahl einzelner Bauteilkomponenten übergeben.
  • Übersicht im 3D-Modell schafft jetzt zusätzlich das Ein- und Ausblenden von CAD-Layern.
  • Der Langtext kann aus optional gewählten IFC-Attributen gebildet werden.
  • Die neue Registerkarte TEAM erleichtert die Steuerung der Benutzerrechte.

 

ORCA AVA Starter Edition (SE) ORCA AVA Starter Edition       ORCA AVA Professional Edition (PE) ORCA AVA Professional Edition       ORCA AVA Enterprise Edition (EE) ORCA AVA Enterprise Edition

 

ORCA AVA Angebot anfordern Update-Angebot anfordern Jetzt ORCA AVA 23 testen

Moderne Adressverwaltung ORCA AVA Enterprise Edition ORCA AVA Professional Edition  ORCA AVA Starter Edition

Übersichtliche und komfortable Gestaltung

Die Tabelle Adressen und die Eigenschaften im Dialog wurden übersichtlicher und komfortabler gestaltet. Sie können Kontakte direkt aus Outlook oder als vCard importieren, Ihre Adressen mit Projekttabellen verknüpfen und optimal in Dokumenten des Schriftverkehrs nutzen. So erstellen Sie projektbezogene Serienbriefe im Handumdrehen. Alle Neuerungen finden Sie auch im Video.

altText

Adressimport aus Outlook oder als vCard

Ergänzend zu der bereits vorhandenen Methode des Adressimport als csv-Datei können Sie Kontakte jetzt bequem direkt aus Outlook oder als vCard importieren bzw. exportieren. Dabei können Sie wählen, ob Sie einen oder mehrere Kontakte aufnehmen möchten.
ORCA AVA prüft bei den Adressen die Inhalte in bestimmten Datenfeldern auf formale Kriterien. So erhalten Sie beispielsweise einen Hinweis, wenn die Schreibweise der E-Mail Adresse oder Telefonnummer nicht korrekt ist.

Flexibel Suchen und Gruppieren

Die Funktion Gruppieren optimiert die Anzeige für klassische Aufgaben. So finden Sie z.B. über die Gruppe PLZ Auftragnehmer aus der Region des Projektes. Wahlweise können Sie auch nach Alphabet oder Branche gruppieren.

Über die freie Suche finden Sie durch Ihren Suchbegriff alle Daten einer Adresse. Dabei werden alle Bereiche durchsucht - auch die Notizen Ihrer Adressen. 

altText

Der DIN 276-2018 AssistentORCA AVA Enterprise Edition   ORCA AVA Professional EditionORCA AVA Starter Edition

Kostengliederung nach DIN 276-2018

Seit Dezember 2018 ist die neue DIN 276-2018 gültig. Mit 240 signifikanten Änderungen der Kostengruppen wurde der Kostenvoranschlag als zusätzliche Kostenermittlungsstufe eingeführt. Der DIN 276-2018 Assistent übernimmt die Neu-Zuordnung der Kostengruppen zu Positionen, das ansonsten immensen manuellen Aufwand erzeugen würde. Erfahren Sie alles Wissenswerte zur neuen DIN im Video! 

Und so funktioniert's

Ihre vorhandenen Projekte beinhalten bisher die DIN 276-2008. Diese Kostengruppen sind Positionen Ihres Projektes zugeordnet. Jetzt möchten Sie mit der neuen DIN 276-2018 arbeiten und die Kostengruppen in den Positionen anpassen. 
Über das Menü Datei starten Sie den DIN 276-2018 Assistent. Jetzt können Sie sich entscheiden, ob Sie die neue DIN 276-2018 als weitere Kostengliederung hinzufügen oder anstelle der Kostengliederung nach DIN 276-2008 verwenden möchten. Als nächstes können Sie wählen, an welcher Stelle die neue DIN einsortiert werden soll.
Empfehlung: Fügen Sie die neue DIN 276-2018 als erste KG ein, da in den Standardspalteneinstellungen meistens nur die erste KG enthalten ist. Zusätzlich wird die erste Spalte der KG in vielen Standardlayouts ausgegeben.

Zusammenfassung & Datensicherung

Abschließend zeigt der Assistent eine Übersicht, welche Kostengliederungen Sie definiert haben und wie vielen Einträgen der DIN 276-2018 zugeordnet wurden. Außerdem wurde automatisch eine Datensicherung von Ihrem Projekt erstellt, bevor die Kostengruppen neu zugeordnet worden sind, damit Sie problemlos zu Ihrem alten Stand zurückkehren können.

Zuordnung der Kostengruppen

Die Kostengruppen werden in allen Positionen und Teilmengen auf den neuen Standard der DIN 276-2018 gehoben - in allen Projekttabellen, in denen die Kostengliederung von 2008 hinterlegt war. Die Zuordnung der Kostengruppe und deren Bezeichnung sehen Sie in den Eigenschaften der Position auf der Registerkarte Weiteres.

Hinweis: Neu angelegte Projekte beinhalten die neue DIN 276-2018 bereits automatisch. Auch die in ORCA AVA 23 enthaltenen Standardlayouts sind bereits auf die Kostenplanung nach DIN 276-2018 abgestimmt.

Erweiterte IFC DatenübernahmeORCA AVA Enterprise EditionORCA AVA Professional Edition

Neuer IFC 4 Standard (IFC Basic + IFC Advanced)

Die IFC Datenübernahme der ORCA AVA 23 unterstützt den neuen Standard IFC 4. Aber auch IFC 2x3 Dateien können weiterhin wie gewohnt importiert werden. Wie komfortabel der Datenaustausch zwischen CAD und ORCA AVA 23 inzwischen ist, sehen Sie im Video!

altText

Neue Übernahme-Sicht: Gebäudegeometrie (IFC Basic + IFC Advanced)

Die Gebäudegeometrie enthält raumübergreifende Gebäudeelemente des Rohbaus, z. B. Fundamente, Wände und Stützen. In dieser Übernahme-Sicht finden Sie alle relevanten Längen, Flächen und Volumenangaben. Die weiter entwickelte IFC Mengenübernahme erkennt sogar verschiedene Materialschichten der Bauteile und listet sie in dieser Sicht zusätzlich auf, ebenso wie Öffnungen in den Bauteilen und den Materialschichten. 

Mit der Funktion Gleichartige Maße wählen können Sie z. B. das Volumen aller Betonwandschichten für die Übernahme auswählen. So können Sie im 3D-Modell auch den Aufbau einer Wand sichtbar machen und zwischen verschiedenen Wandschichten unterscheiden.

IFC-Diagnose (IFC Advanced)ORCA AVA Enterprise Edition

Die IFC-Diagnose analysiert die IFC-Datei und listet verschiedene Auffälligkeiten, beispielsweise im Hinblick auf Vorgaben der IFC-Spezifikation. Experten aus dem AVA- und CAD-Bereich können so gemeinsam die IFC-Datenübergabe zwischen CAD- und AVA-Programm optimieren.
Fehler und Warnungen markiert das Diagnose-Tool direkt in der Tabelle. Im Bereich Diagnose erhalten Sie detaillierte Angaben zu den gefundenen Warnungen und Fehlern.

altText
altText

Brutto-, Netto- und VOB-Maße (IFC Advanced)ORCA AVA Enterprise Edition

Für öffentliche Ausschreibungen benötigen Sie VOB-Maße. Bei Bauteilen mit Öffnungen finden Sie zu Flächen und Volumen nun drei verschiedene Maßangaben zur direkten Verwendung:

  • Brutto - Öffnungen im Bauteil sind nicht berücksichtigt
  • Netto - abzüglich aller Öffnungen
  • Nach VOB - abzüglich derjenigen Öffnungen, die ein von der
    VOB vorgegebenes Grenzmaß überschreiten.

Langtext für LV-Positionen (IFC Advanced)ORCA AVA Enterprise Edition

Für Bauteile lassen Sie sich über das Schiebe-Register im rechten Fenster-Bereich ausschreibungsrelevante Informationen gesondert als formatierten Text anzeigen. So haben Sie quasi eine Langtext-Vorschau. Optional können Sie diese Attributeliste dann in neue LV-Positionen übernehmen.

Mit der Kopieren Funktion können Sie den Text über die Zwischenablage auch in bereits vorhandene Positionen einfügen.

altText

Übersichtliches Arbeiten im TeamORCA AVA Enterprise Edition

Benutzerrechte anwenden - klare Workflows schaffen

Die Vergabe von Benutzerrechten ermöglicht individuelle Bearbeitungsfunktionen und Datenzugriffe für einzelne Team-Mitglieder oder Gruppen. Sie können Zuständigkeiten gezielt festlegen und den Workflow in Projekten standardisieren. Die neue Registerkarte Team im Ribbon bietet Projektadministratoren und Bearbeitern einfachen Zugriff auf die benötigten Funktionen und beste Übersicht über den Projektstand.
Der Projektadministrator definiert bei Bedarf im Projekt abweichende Administratorenrechte, Bearbeitungsrechte für den Workflow und auch Rechte speziell für einzelne Leistungsverzeichnisse (LV). Die vorbelegten Bearbeitungsphasen für den Workflow sind praxisorientiert überarbeitet. Die Anzahl und die Bezeichnungen der Phasen können Sie individuell an Ihren Arbeitsablauf anpassen.

PDF - Neues in ORCA AVA 23

Hier finden Sie weitere Informationen zur neuen Version ORCA AVA 23.

Eine detaillierte und aktuelle Übersicht zu allen neuen Funktionen und Verbesserungen im Rahmen der Softwarepflege finden Sie in den Release Notes im ORCA AVA HELPDESK.

ORCA Software GmbH Georg-Wiesböck-Ring 9 • 83115 Neubeuern • Telefon +49 8035 9637-0 • Fax +49 8035 9637-11
info@orca-software.com • www.orca-software.com • www.ausschreiben.de • Stand - 21.08.2019